Eine Lehrerin mit Künstlerseele



Monika Marti ist 1958 in der Schweiz geboren. Von Beruf ist sie Lehrerin und Schulleiterin. Sie wohnt und arbeitet in der Nähe von Zürich.


Sie hat die Seele einer Künstlerin. Sie verbindet meisterhaft ihre Rollen als Lehrerin und Künstlerin, genauso wie sie Kompositionen ihrer Bilder wunderbar ausbalanciert. Die künstlerische Auseinandersetzung ist ein Ausgleich zum Berufsalltag. Malen ist meditativ, als würde man in eine andere Welt fliessen. Es ist ein Raum, in dem die Künstlerin ihrem fantasievollen Verstand freien Lauf lässt, um die verborgene Kreativität in sich und außerhalb zu entdecken. Für sie ist es eine Lebenseinstellung, die Fantasie anzuregen und andere dazu zu inspirieren.


Monika Marti besitzt den Drang, jeden Tag und auch in jedem Bereich ihres Lebens kreativ zu arbeiten. Sie bleibt in Bewegung, entdeckt Neues, Strukturen, Linien, Schatten, Reflexionen, Farben und Formen, welche zur Weiterentwicklung anregen.

Sie malt und zeichnet, bis die Farben und Linien eine poetische Einheit gebildet und sich in den Standard und die Qualität der Komposition integriert haben. Manchmal beginnt sie ein Bild mit einer spontanen Notiz und arbeitet mit verschiedenen Materialien, trägt Schicht für Schicht Farben auf und lässt sich intuitiv von dem leiten, was auf der Leinwand auftaucht. Sie integriert zufällige "Fehler" in eine neue Perfektion oder in neue Ideen, welche die Malerei weiterentwickeln.


Durch die Arbeit mit Kindern und ihre naive und intuitive Art und Weise lässt sie ihre Aufmerksamkeit nicht lange am gleichen Ort. Sie arbeitet schnell, aber intensiv so dass trotzdem eine Tiefe in den Bildern entsteht. Sie arbeitet gleichzeitig an mehreren Gemälden, was schließlich zu einer Serie mit einem gemeinsamen Thema und einer gemeinsamen Bildsprache mit ähnlicher Aussage führt.


Zusammenfassend kann man aus Monikas Leben und Kreationen lernen, dass man als kreatives Wesen leben kann, indem man sich einfach dafür entscheidet. Als Lehrerin, die daran arbeitet, die zukünftige Generation zu bilden, beschäftigt sie sich heute gleichermaßen mit der Entwicklung ihrer eigenen Meisterschaft.


- Deviprasad C Rao (Devi) Künstler, Kurator und Autor

26 Ansichten0 Kommentare

Aktuelle Beiträge

Alle ansehen